Jenny und Alo (rechts)

Wer ist „Knotenhoffnung" eigentlich? „Wir" sind (wenn man das überhaupt so nennen darf) Alo, ein Kurzhaarcollie und Jenny, Biochemie Masterstudentin aus Jena.

Das Projekt „Knotenhoffnung" entstand eher über Umwege. Auf einem Vereinstreffen von „Pfote in Hand e.V." hatte ich im Rahmen der Vereinsarbeit die Idee Leinenbastel-Seminare anzubieten. Schon in meiner Jugend habe ich gerne „geknotet" und fand es eine schöne Idee dieses Hobby wieder aufleben zu lassen.

Nachdem Alo und Hundekumpels über gefühlt 1000 Leinen und Halsbänder verfügten und auch Freunde mich positiv mit Ihrem Feedback bestärkt haben, wuchs die Idee neben den Seminaren ein Kleingewerbe anzumelden. Und so wurde „Knotenhoffnung" geboren.

Der Name setzte sich aus den Mustern und der Technik „Knoten" zusammen und dem Ziel durch diese Tätigkeit Menschen und Hunden über verschiedene Projekte Freude und Hoffnung zu geben. Die Welt mit Knoten ein Stück weit positiver zu machen - in unserem kleinen möglichen Rahmen.

Wir freuen uns über jede Anregung und Unterstützung uns auf diesem Weg zu begleiten und sind auch jetzt schon mehr als nur gerührt über euer zahlreiches Feedback! ❤️

Diana - Weltbeste Knotenfee

Hallo liebe Knotenhoffnungfans.

Ich bin die kleine Häkeltante Diana ohne Hund, aber dafür mit 5 kleinen Meerschwein-Männchen :D. Sicher fragt ihr euch jetzt was ich mit Hundehalsbändern zu tun habe. Die Idee bei Knotenhoffnung mitzumachen, kam auf als ich, neben dem Häkeln von Amigurumi, angefangen habe, Freundschaftsarmbänder zu knüpfen. Warum sollte man nicht auch seinem besten Hundefreund, eine Freude mit einem Freundschaftsarmband machen. Natürlich ist sinnvoller seiner Fellnase lieber ein Halsband zu schenken. Also haben wir beides kombiniert. Wenn ihr euch also für die Freundschaftshundehalsbänder (Gerbera oder Gazania) entscheidet, bin ich gefragt und knüpfe es mit viel Liebe für euch. So, und noch kurz zu mir. Ich wohne in Jena und bin Doktorandin am MPI für chemische Ökologie, wo ich die liebe Jenny kennengelernt habe. Seitdem treffen wir uns oft zum Hundehalsbänder und – leinen knüpfen, quatschen und natürlich wird auch der ein oder andere Wein getrunken ;D.

Team-Mitglieder

Wer uns auf unserem Weg mit seiner Fellnase noch unterstützt folgt nun ❤️

Jenny und Pearl - Tierfotografin mit Herz

Hey, ich heiße Jenny und komme aus dem schönen Jena, wo ich aktuell noch studiere. Vom Kindesalter an faszinierten mich die Tiere. Sie haben mich auf all meinen Wegen begleitet und es gibt nichts Schöneres als das Vertrauen und die Liebe eines solchen Wesens für sich zu gewinnen. Daraus entwickelte sich meine Leidenschaft zur Tier- bzw. Hundefotografie. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht den jeweiligen Charakter des Tieres mit meiner Kamera einzufangen und unvergessliche Erinnerungen zu schaffen. Seit 2013 fotografiere ich außerdem ehrenamtlich die Schützlinge des Tierheim Jena. Eine wichtige Unterstützung für mich ist meine Hündin Pearl, die 2010 als Welpe bei uns einzog. Durch sie habe ich begonnen, mich mit der Fotografie genauer zu beschäftigen. Mit ihr kann man alles machen, was das Fotografenherz begehrt. Pearl beherrscht viele Tricks und liebt es vor der Kamera zu stehen. Das konnte sie als Model für Knotenhoffnung schon unter Beweis stellen. Da mir der Tierschutz am Herzen liegt, freue ich mich umso mehr ein Teil des Teams zu sein. Ich bin gespannt auf die weitere Zusammenarbeit mit euch! 😊

Sabrina, Julian und Katie

Hallo Ihr Lieben, mein Name ist Katie, ich bin 3 Jahre alt und darf seit 1 1/2 Jahren bei meiner Familie leben. Meine Hundemama Sabrina und mein Hunepapa Julian haben mich von der Straße (aus Spanien) gerettet. Meine Hundeeltern machen unglaublich gerne Fotos mit und von mir. Am Anfang fand ich es noch langweilig in die Kamera zu schauen, aber schnell habe ich gemerkt, was es da für tolles Futter für gibt. Diese Leidenschaft hat uns mit Knotenhoffnung in Kontakt gebracht. Meine Hundeeltern haben mir schon viele Halsbänder/Geschirre/Leinesets gekauft, aber dieses stach aus der Masse hervor. Wir haben einen super netten Kontakt mit Knotenhoffnung entwickelt und teilen viele Leidenschaften für unsere Fellnasen. Daher freuen wir uns umso mehr jetzt ein Teil von Knotenhoffnung werden zu dürfen, neue Halsbänder zu testen, mitzuentwickeln udn vielen Menschen eine Freude zu bereiten.

Sarah und Oskar - der freche Podiclown

Hallo, wir sind Oskar, der süße Podencobub auf dem Bild und Sarah, die verrückte Dame hinter der Kamera. Oskar ist im Bauch seiner Mutter einer Tötungsstation in Spanien entkommen und landete in Deutschland. Dort erblickte er mit seinen 5 Geschwistern die große weite Welt. Nach knapp 3 Monaten wurde er von einem verrückten, zuerst leicht überforderten, Pärchen abgeholt. Die haben sich aber alle Mühe gegeben aus dem kleinen sturen Podikind einen erwachsenen und stolzen Podimann zu machen. Nun leben sie schon 3 wilde und schöne Jahre zusammen. Es verbindet sie vieles, das Kuscheln auf der Coach aber auch die abenteuerlichen Trips durch die Natur. Bald soll auch noch eine Tobe- und Kuschelfreundin für Oskar in die Familie ziehen. Natürlich wieder adoptiert. Ja und nun noch kurz zum Frauchen. Sie ist Lehrerin an einer Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung und unterstützt mit Herz und Seele ehrenamtliche Projekte. Nun möchte sie auch noch mehr für dievierbeinigen Freunde unternehmen und freut sich deswegen schon sehr auf die Zusammenarbeit. Also wir gehören zum Knotenhoffnung Team und freuen und mega ein Teil davon sein zu dürfen.💛

Isabel und Simba

Hallo ihr Lieben! Ich bin Simba, ein 1 1/2 jähriger Foxred Labrador Retriever. Meine Hundeeltern heißen Isabel und Johannes. Bei den Beiden lebe ich, seitem ich 9 Wochen alt bin. Durch Alo und mich haben sich unsere Hundeeltern kennengelernt und wir sind sehr stolz, dass wir ein Teil von Knotenhoffnung sein dürfen. Ich habe einige Leinesets, doch auf das von Knotenhoffnung werden wir sehr oft angesprochen! Im modeln werde ich immer besser und wenn es dafür auch noch Futter gibt, bin ich für jeden Spaß und viele weitere Shootings zu haben.

Alex und Fenja - Pinguin im Mini-Wolfspelz

Hi, wir sind Alex und Fenja! Ich, das Frauchen, komme aus Jena und habe hier BWL studiert. Mittlerweile arbeite ich im Online Marketing und spiele in meiner Freizeit Basketball. Fenja kommt aus Bulgarien, wir haben sie vor 3 Jahren adoptiert. Seitdem ist das kleine Würstchen-Monster überall dabie und wird von allen geliebt. Wir sind total happy, dass wir zum Team Knotenhoffnung gehören, weil mir der Tierschutz sehr am Herzen liegt. Früher bin ich häufig im Tierheim mit den Hunden Gassi gegangen und finde, dass man versuchen sollte das Leben eines jeden Tieres in Not zu verbessern, wenn man die Chance dazu hat. Ich bin froh, jetzt wenigstens ein kleines bisschen zurückgeben zu können!

(Foto von Tina Bauer)

Yvonne und Laika

Hallo, wir sind Laika und Yvonne und kommen aus dem schönen Jena in Thüringen. ich bin 24 Jahre alt und gelernte Kauffrau für Touristik und Freizeit. Derzeit studiere ich im 5. Semester BWL mit dem Schwerpunkt Marketing. Laika zog als Welpe im Januar 2018 bei uns ein. Sie war ein weitaus im Vorfeld geplantes "Wunschkind" und stellte unseren Alltag zunächst ganz schön auf dem Kopf. In unserer Freizeit unternehmen wir sehr gerne lange Spaziergänge und Wanderungen. Auch das Mantrailing und Dummytraining haben wir für uns entdeckt. Ich bin so dankbar, dasss ich Laika habe, denn durch sie habe ich gelernt die Welt anders zu betrachten und Augenblicke mehr zu genießen. Wir freunden uns sehr, dass wir nun zum Team Knotenhoffnung gehören.